Tipps

Tipps für die Gesundheit Ihrer Augen

  • Vorsicht bei abgelaufenem Haltbarkeitsdatum von Augentropfen – daher keine Restbestände aufbewahren.
  • Schützen Sie Ihre Augen auch im Alltag. UV-Strahlung ist eine oft unterschätzte Gefahr für die Augen. Tragen Sie bei starker Sonneneinstrahlung immer eine Brille mit UV-Filter.
  • besonders im Gebirge und am Wasser. Achten Sie dabei auf folgende Qualitätsmerkmale: CE-Zeichen, 100 % UV oder 100 UV 400 nm.
  • Dämmerlicht und zu schwache Beleuchtung ermüden die Augen. Tageslicht ist die optimale Lichtquelle.
  • Bei unnatürlichen Beleuchtungsverhältnissen können richtig angepasste Brillengläser die Ermüdung mindern.
  • Eine besondere Belastung für die Augen ist stundenlange Bildschirmarbeit. Den Bildschirm am besten etwa 50-70 cm vom Auge entfernt aufstellen (je nach Bildschirmgröße). Denken Sie daran, zwischendurch immer wieder zu blinzeln, um die Augen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Machen Sie öfters Pause; schließen Sie die Augen, massieren Sie die Schläfen, um die Muskulatur rund um die Augenpartie zu entspannen.
  • Fokussieren Sie zwischendurch abwechselnd ein Objekt in der Ferne, eines in Ihrer näheren Umgebung und Ihren Bildschirm. Üben Sie an diesen Objekten in Abständen immer wieder das Nah-/ Fern-Sehen und zurück.
  • Bei roten oder entzündeten Augen sollte keine “Weißmacher”, Antibiotika oder cortisonhaltige Tropfen ohne Verschreibung durch den Augenarzt verwendet werden. Auch Kamillenbäder sind hier nicht zu empfehlen, da sie ausgeprägte toxische Reaktionen am Auge auslösen können, wodurch die Beschwerden noch verstärkt werden.
  • Meiden Sie verrauchte Räume und stellen Sie in der Heizperiode einen Luftbefeuchter auf.
  • Natürliche Vitamine wie Vitamin C, Vitamin B2 (z.B. mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Vollkorn, Eier, grünes Blattgemüse), Vitamin E und A sowie ungesättigte Fettsäuren sind wichtig. Schützen Sie Ihre Augen vor oxidativem Stress indem sie auf eine ausgewogene Ernährung achten. Konsumieren Sie mehr gute Fette wie „Omega-3 Fettsäuren“ (z. B. Olivenöl, Rapsöl, Weizenkeime, Mandeln, Haselnüsse, Walnussöl, Lachs, Sardellen). Diese Fettsäuren unterstützen den Körper im Kampf gegen Entzündungen und wirken auch gegen die Verengung der kleinen Blutgefäße im Auge. mit und
  • Regelmäßige Sehtests können Leben retten; dies gilt besonders für Autofahrer.